Zertifizierungsprozess

Hier finden Sie einen Überblick über den Ablauf von der Suche eines Trainingsanbieters bis zum Titel Certified Systems Engineer (GfSE)®. Am Ende wird Ihnen der rechtlich geschützte Titel mit einer eindeutigen Identifikationsnummer von der GfSE e.V. verliehen.

Der Prozess ist in folgendem Bild dargestellt:

Grundsätzlich können Sie sich bei Fragen direkt an einen der Trainingsanbieter wenden, oder über das Kontaktformular Fragen stellen.

Gibt es vorab Fragen zur Ihrer Ausbildung, so werden wird es durch den Trainer beim TÜV angefragt. Es handelt sich bei dieser Weiterbildung um eine persönliche Ausbildung, auch wenn Sie über Ihre Firma angemeldet sind.

Die nötigen Qualifikationen finden Sie unter Ebenen aufgelistet und beschrieben.

Parallel zum Training sollten Sie Ihre Unterlagen ausfüllen und einreichen. Dabei überprüft der TÜV Rheinland die Zulassungsvoraussetzungen und erteilt vorbehaltlich der Teilnahme am Training eine Zulassung zum Test.

Die Unterlagen finden Sie im Downloadbereich und bekommen sie auch von den Trainern.

Bestehen Sie den Test, so wird der TÜV das Zertifikat und die GfSE das Siegel zusenden. Beim Antrag gibt es auch ein Formblatt in dem Sie einen Antrag zum Tragen des Titels Certified Systems Engineer (GfSE)® stellen müssen. Ist das erfolgt, so erhalten Sie eine eindeutige Nummer auf einem Siegel und dürfen dieses solange nutzen, bis es verfällt. Das dieser Titel markenrechtlich geschützt ist, müssen Sie diesen Antrag stellen.