News

München – 07. November 2014 – Die Anforderungen für die Re-Zertifizierung als „Certified Systems Engineer (GfSE)“ sind angepasst worden. Ein Grund war die Änderung der Anforderungen auf Seiten von INCOSE, zu der das SE-ZERT® Programm für den Level B und den Level C anerkannt wurde, als auch Rückmeldungen von Firmen und zertifizierten Personen. Die wichtigsten Änderungen sind im Folgenden zusammengefasst.

Weiterlesen...

Level C

Für den „Certified Systems Engineer (GfSE)“® Level C  benötigen Sie je nach Abschluss eine bestimmte Zeit an Berufserfahrung, und die Teilnahme an einer Schulung ist Pflicht. Die Schulung beinhaltet insgesamt 9 Module und praktische Übungsbeispiele und setzt somit einen hohen Standard in der Weiterbildung. Die Lernziele für den Level C sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Modul Inhalt Lernziel mehrheitlich
1 Systems Engineering Einführung Verstehen
2 Übergreifende Schnittstellen Verstehen
3 Projektmanagement Schnittstellen Verstehen
4 Systems Engineering Management Anwenden
5 Anforderungsmanagement und V&V Anwenden
6 Realisierungsprozesse Anwenden
7 Querschnittsfunktionen Verstehen
8 Operationelle Aspekte und Umsetzung im Design Verstehen
9 Konfliktmanagement und soziale Kompetenz Verstehen

Alle Informationen für die Voraussetzungen und Prüfung können Sie in der Prüfungsordnung zum Level C einsehen.

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung:

  • Eine abgeschlossene technische Ausbildung als Meister oder Techniker und mindestens 5 Jahre Berufserfahrung oder ein technischer Studienabschluss als Bachelor und 2 Jahre Berufserfahrung oder ein technischer Studienabschluss als Master, Dipl. Ing FH, Dipl. Ing. und 1 Jahr Berufserfahrung.
  • Optional sollten schon die beruflichen Tätigkeiten und Erfahrungen mit den Kompetenzbereichen des SE bei der Anmeldung zur Prüfung aufgezeigt werden.
    • Anforderungsmanagement
    • Risiko- und Chancenmanagement
    • Konfigurationsmanagement
    • Technische Planung
    • Abschätzung technischer Aufwände
    • Architekturdesign / -entwicklung
    • Qualifikation, Verifikation, Validierung
    • Prozessdefinition
    • Tool Unterstützung
    • Systems Engineering Weiterbildungen
    • Systemintegration
    • Qualitätssicherung
    • Fachbezogene Ingenieuraktivitäten nach INCOSE Handbuch (siehe Kap 9; z.B. Logistik, Instandhaltung, Zuverlässigkeit, Wartung, Verträglichkeit, Umwelt, Sicherheit, etc)
  • Besuch von mindestens 80 % der Unterrichtseinheiten eines anerkannten Lehrganges "SE-ZERT® Level C" nachweist.

Darüber hinaus kann die Zertifizierungsstelle Einzelentscheidungen treffen bei denen besondere berufliche Werdegänge auf ihre Vergleichbarkeit mit den genannten Zulassungsvoraussetzungen hin überprüft werden.

Die Prüfung dauert 120 Minuten und beinhaltet insgesamt 50 Fragen. Davon sind 42 aus dem Bereich Multiple Choice und 8 offene Fragen. Bestanden ist die schriftliche Prüfung, wenn mindestens 67 % der insgesamt erreichbaren Punkte erzielt wurden. Werden die erforderlichen Punkte nicht erreicht, muss die Prüfung wiederholt werden. Bei Nichtbestehen kann auf Antrag des Teilnehmers eine Wiederholungsprüfung bei der nächstmöglichen Gelegenheit, aber frühestens einen Monat nach der Ergebnisbekanntgabe, abgelegt werden. Nach dreimaligem Nichtbestehen ist vor einer erneuten Zulassung zur Prüfung eine Wiederholung des Lehrgangs erforderlich.

Das Zertifikat ist 5 Jahre gültig. Durch den Nachweis der kontinuierlichen Weiterbildung in dem Gebiet, kann auf Antrag beim TÜV das Zertifikat (für den SE-ZERT und damit auch optional bei INCOSE) verlängert werden. Erreicht man die erforderlichen 120 Punkte nicht, so verfällt das Zertifikat oder ein neuer Lehrgang mit Prüfung muss absolviert werden. Die Fortbildungspunkte können aus Aktivitäten in den Kategorien Teilnahme an Aktivitäten der GfSE oder verwandter Organisationen, Weiterbildung & Veröffentlichungen und Arbeiten als Systems Engineer erworben werden.

Alle Informationen finden Sie in einem gepackten Datenpaket im Downloadbereich.

 

GfSE_Logo_Transparent

Suche